Kann man ein externes Laufwerk anschließen?
#1
Hallo,

ich kenne mich mit Computerkram nicht aus.

Nun ist es so, daß ich eine CD erstmal auf Festplatte speichern muß und dann kann ich sie mit dem Poppy abspielen.

Der Poppy hat USB Eingänge.

Kann ich nun nicht ein externes Computer Laufwerk kaufen und an den USB des Poppy anschließen und dann CD s körperlich mit dem Poppy direkt abspielen?

Oder den Laptop über USB an den Poppy und mit dem Poppy mein Laptop Laufwerk bedienen?

Bin da für Infos dankbar, da ich mich nicht traue so was einfach zu verkabeln und hinterher ist dann was kaputt.

Wenn externe Laufwerke gehen, welches würdet ihr empfehlen?
Zitieren
#2
...oder du greifst mit dem Poppi über LAN auf den PC/Notebook/NAS auf deine Sicherheitskopien auf Platte zu.....
75 Zoll 3D-LED UE75F8000, AVR VSX-2020, A500 u. C200, Dreambox800 u. VU+Solo2, Lautsprecher Klipsch R82, Sonos, 40Zoll-PC-Monitor Philips
Zitieren
#3
Hallo,

ich möchte nicht über Lan gehen. Die Sicherheitskopien muß ich ja auch erst alle mal erstellen. Ich dachte halt, es wäre bequem für meine CD s einfach irgendwie ein Laufwerk an den Poppy zu kriegen und weiß nicht ob das geht.

Läuft das denn, externes Laufwerk kaufen und einfach via USB an den Poppy?

Da könnte ich die Originale abhören -ohne erst auf Festplatte zu schaufeln, oder?
Zitieren
#4
Also beim C200 hab ich das mit meinem externen LG Bluray-Brenner schon mal probiert.
Es geht, solange man keine kopiergeschützten Scheiben ansehen/anhören will.
Eigenerstellte Scheiben (auch BD mit Ordnerstruktur als Daten-Disk) waren kein Problem.
Das war aber damals nur ein kurzer Test aus reinem Interesse.
Kauf-Blurays ansehen geht aber absolut nicht. Da fehlt die Lizenz.
Kauf-CDs (Musik) hab ich leider nicht getestet.

Im allgemeinen verzichte ich persönlich aber auf die Verwendung von Scheiben im Popi.
Ist einfach zu umständlich.
In der Zeit, in der ich die Scheibe im Nachbarzimmer suche - in die Stube schaffe - und abspiele, hab ich sie auch als mp3 gerippt und über Netzwerk gestreamt Wink
Gruß Miaz
C-200 (8GB-USB-Stick mit Apps; 3TB-HD WD30EZRX-NTFS; BD LG CT30N Slim) / Philips 42PUS7809 / Technisat Digicorder HDS2 Plus / teilweise Logitech Harmony 700 / Windows 7 Ultimate x64
Zitieren
#5
Das sicherheitskopieren der CDs ist ein einmaliger Aufwand und danach freut man sich wie fein man auf seine gesamte Sammlung zugreifen kann, anspielen, ach ne die doch nicht, nächste usw.
75 Zoll 3D-LED UE75F8000, AVR VSX-2020, A500 u. C200, Dreambox800 u. VU+Solo2, Lautsprecher Klipsch R82, Sonos, 40Zoll-PC-Monitor Philips
Zitieren
#6
Hallo Mulatte,

ja, ist doch klar, da gebe ich dir doch recht, nur ich habe folgendes Problem mit den CD s:

ich will ja nun, weil ich mit Poppy Media Player höre, nach und nach meine CD s auf Festplatte schaufeln.

Die ersten CD s hat mir meine Frau auf ihrem PC mit Nero 10 aufgespielt, sie hat nun aber die Schnauze voll und ich soll mich an meiner Laptop-Gurke selber kümmern, weil ihr mit Nero ihr PC jetzt mehrmals alles komplett abstürzte.

Also googelte ich mal - und stieß auf Information, daß der Windows Media Player das auch kann von meinem Windows 8.1.

Habe ich probiert und geht supereinfach, der legt einem einfach eine Bibliothek an.

Aber:

MP 3 320 geht nicht - bei MP 3 192 ist Ende Gelände
Flac wird nicht angeboten

WAV und MPA werden als verlustfrei feilgeboten.

Also archivierte ich eine CD auf WAV - die Kiste juckelte 5 Minuten und schon war die CD in meiner neu angelegten Bibliothek - von dort schob ich sie auf meine externe Festplatte und spielte sie mittels Poppy 410 ab.

Klingt supergeil - aber!!!!!

Vor jedem Liedanfang macht es einmal PLOP im Lautsprecher, das nervt wie Hölle.

Also probierte ich es am Poppy 400 - genau derselbe Käse.

An den Poppys liegt das nicht, denn die WAVs die meine Frau mit Nero machte ploppten nicht vor den Songs!

Dann probierte ich die CD auf WMA verlustfrei einzulesen - geht und mein PC kann das abspielen.

Jedoch kann es der Poppy 400 und der 410 nicht, sie spielen ab, zeigen Track usw. an, auch die Zeit - aber - es kommt kein Ton, weder analog noch digital.

Wie kriege ich denn jetzt meine CD s auf WAV ohne KNackgeräusche auf die Festplatte?

Ich kenn mich mit dem Mist halt Null aus.

Ich weiß nur, ich will mit dem Poppy hören, das klingt weit besser als über CD Player.

Heart
Zitieren
#7
(06.03.2015, 13:44)Kellerkind schrieb: Wie kriege ich denn jetzt meine CD s auf WAV ohne KNackgeräusche auf die Festplatte?

iTunes ist keine Alternative für dich? Macht neben .wav auch .mp3 in 320.

Gruss, Thomas

a-400 mit interner 500GB-2,5"-HD
c-200 mit interner 500GB-2,5"-HD (Seagate Momentus 5400) und internem BluRay-Laufwerk (Asus BR-04B2T)
TV Panasonic Plasma TH-42PZ700EA / WHS2011
Zitieren
#8
Also, entweder rippst Du das Zeug vom Poppi aus (da gibt es im NetworkMediaAppdingens sogar eine App) oder Du Rippst unter Windows mit dem AudioGrabber zu WAVE-Dateien. Praktisch dabei ist die FreeDB-Connection, die Dir gleich noch die Liedtitel automatisch raussucht.

Dann besorgst Du Dir das "Flac Frontend" und machst aus den WAVE-Dateien FLACs (verlustfrei). Die Flacs kopierst Du dann auf den Poppi.

Ich denke nicht, dass Du dann noch irgendwelche Schwierigkeiten hast.


Grüße
Sebbel

- PCH A200 03-05-130620-21-POP-411-000 (Silent: Lüfter auf 5V)
- Synology RS2414+ Raid6 @DSM5.2
- Pioneer BDP-LX55 CFW
- Pioneer SC-LX75
- Pioneer PDP-LX5090 Samsung UE55JU6850

Zitieren
#9
Warum machst du nicht unter Windows mit dem kostenlosen Tool cdex sofort aus deinen CD's Flac Dateien.

Wenn du die CD einlegst werden auch die Tags sofort eingefügt, einfacher gehts nicht mehr.
Zitieren
#10
Hallo,

ich schilderte das mal in meinem Forum, da hat man mir EAC empfohlen , das funzt super!

Windows Media war leider- wie ich schon berichtete nicht der Bringer, das ploppte zu jedem Liedbeginn.

Mit EAC ist das nicht.

Trotzdem vielen Dank!

Heart
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste