A-410 als Musik Server
#1
Hallo zusammen,

ich bin eigentlich auf der Suche nach einem Musik Server (z.B. vom Schlage eines Cocktail Audio X40).

Bei meiner Recherche bin ich aber nun auch über den A-410 gestolpert, dessen Audiophile Fähigkeiten vom
Hersteller ja ganz besonders hervorgehoben werden. Und tatsächlich hat auch der A-410 einen DAC Chip von ESS
(genau wie der Cocktail Audio X40) und gibt sich auch bei den unterstützten Audio Formaten keine Blöße.

Nun hätte ich gerne von euch gewußt, wer den A-410 zum Abspielen seiner flac Dateien nutzt und wie zufrieden
ihr damit seid.

Über eine Antwort von euch würde ich mich sehr freuen und sage schon mal Dankeschön !!!


Viele Grüße
christian
Zitieren
#2
Hi Christian,
ich bin wie Du brennend an diesem Thema interessiert. Würde den A-410 gerne mit einer FP 960 SSD schwerpunktmäßig an meiner HiFi-Anlage (FLAC) einsetzen. Alle features und technischen Daten sprechen für ihn, mit Blick auf den Preis sehe ich keine Konkurrenz.
Merkwürdigerweise finden sich im Internet nur äußerst vereinzelt Erfahrungstests zum 410 als Bestandteil einer analogen Musikanlage. Ohne entsprechende HiFi-User-Beurteilung scheue ich mich, das Gerät zu kaufen, habe in meinem Leben schon genug Schrott gekauft. Bin jedoch guter Hoffnung, dass der A-410 meinen Vorstellungen - insbesondere klanglich - weitestgehend entgegenkommt.
Also: weiter abwarten, bis seriöse Erfahrungsberichte auftauchen.
Gruß, Bernd
C-200, Western Digital CaviarGreen 1,5TB WD15EADS (interne FP), MEDION MD 82688 (10'', HDMI, sehr empfehlenswert als kleiner Steuer-Monitor)
HiFi: Yamaha AX-1070 (Analog-Verstärker), Focal JMlab Cobalt 816S (Lautsprecher)
Zitieren
#3
Ich würde die Finger davon lassen. Ich kann zwar nur für den A-400 sprechen, da ich keinen A-410 besitze. Aber die habens nicht mal fertig gekriegt, dass sich Audiofiles vernünftig abspielen lassen (z.B. "schneidet" der A-400 einfach die ersten paar Sekunden eines Tracks ab). Der Support ist lausig, bzw. tot. ICH würde das Gerät nicht nochmals kaufen. Auch wenn nicht alles schlecht daran ist.
Zitieren
#4
Hmmm, ich schwanke, wäre schade....
Kann mir jemand sagen, warum auf dieser Seite http://www.popcornhour.com.ph/ - ich vermute mal, dass es die Firmen-Stammseite ist - der A-410 nicht als Produkt aufgeführt ist?
C-200, Western Digital CaviarGreen 1,5TB WD15EADS (interne FP), MEDION MD 82688 (10'', HDMI, sehr empfehlenswert als kleiner Steuer-Monitor)
HiFi: Yamaha AX-1070 (Analog-Verstärker), Focal JMlab Cobalt 816S (Lautsprecher)
Zitieren
#5
Du hast vermutlich ein alte/tote Seite erwischt. Versuche es mal damit:

http://www.cloudmedia.com
Zitieren
#6
thx, Tattoofreak und flaubert.
Werde also bis zum ++ Audiotest warten, max. jedoch 6 Monate.
C-200, Western Digital CaviarGreen 1,5TB WD15EADS (interne FP), MEDION MD 82688 (10'', HDMI, sehr empfehlenswert als kleiner Steuer-Monitor)
HiFi: Yamaha AX-1070 (Analog-Verstärker), Focal JMlab Cobalt 816S (Lautsprecher)
Zitieren
#7
Hallo,
ich nutze seit ca, 2 Monaten den A410 als Musikserver und bin recht zufrieden.
Etwa 1/3 meiner Musiksammlung besteht aus Flac-Dateien, es gab bisher noch keinerlei Probleme beim Abspielen. Zum Klang kann ich nur soviel sagen, dass sich die Flac-Dateien deutlich besser (transparenter) anhören als 320er-MP3s. Einen direkten Test zur CD-Version habe ich bislang noch nicht angestellt.
Ich würde mir jedoch wünschen, dass mit dem nächsten Update eine etwas intuitivere Bedienungsoberfläche für europäische Logik verfügbar wäre.
Zitieren
#8
Moin,

den A400 als Musiksever/Musikstreamer zu nutzen ist allerhöchstens eine Notlösung. Wenn man das richtig machen will muss man sich in Spheren wagen, wo bespielsweise ein Linn DS oder vergleichbare Produkte spielen. Die Not, die einen nun dazu treibt zu der A400-Lösung zu greifen, stellt sich allerdings sehr schnell dar, wenn man einen solchen Hifi-Streamer bezahlen will. Der kleinste Player von Linn kostet ziemlich genau das zehnfache von dem eines A400/A410. Und obwohl ich so gerne mein Linn-Anlage mit einem DS füttern würde - ich mach's mit dem A400.

Ich könnte alle Punkt, die oben schon mal über Support, Bedienbarkeit, usw. noch einmal aufgreifen (das Abschneiden von Tracks habe ich so noch nicht bemerkt). Aber das ist ja für Syabas längst bekannt. Was das Ding allerdings kann, ist Musik machen. Zwar kein MP3, davon sollte man die Finger lassen. Aber lossless mit FLAC ist wirklich gut. In dieser Preisklasse habe ich noch nichts besseres gehört. Zumal die kleine Kiste Gaplessplay beherrscht und auch 24bit/192khz abspielt. Ob die Maschine nun auch als Videoplayer was taugt, wurde hier im Forum schon rauf und runter diskutiert. Für meine Ansprüche hat es zumindest bis jetzt fast (das abgeschaltete Downmix für TrueHD nervt gewaltig) gereicht.

@clumsy
Ich würde das Ding einfach mal bestellen (§§ 312b ff. des BGB sei Dank) und 14 Tage ausprobieren. Ich bin allerdings der Meinung, dass du sehr viel Wert auf Qualität der Daten legen solltest. Also lieber kein lossy sondern nur FLAC.

Ich wünsch noch einen schönen 1. Mai, liebe Genossen

Otto
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste